News

Exkursion im Fach - Bauen im Bestand - am 20./21. Mai 2019

[27|05|2019]

Die zweitägige Exkursion bot für alle Teilnehmer/innen ein abwechslungsreiches Programm. Insgesamt besuchte unsere Gruppe sechs sehr unterschiedliche Bauwerke (Kloster, Brücke, Kraftwerk, Basilika und Museum). Was alle Bauwerke verbindet ist die zurzeit laufende oder gerade abgeschlossene Sanierung.

 

P1020935 Die zweitägige Exkursion bot für alle Teilnehmer/innen ein abwechslungsreiches Programm. Insgesamt besuchte unsere Gruppe sechs sehr unterschiedliche Bauwerke (Kloster, Brücke, Kraftwerk, Basilika und Museum). Was alle Bauwerke verbindet ist die zurzeit laufende oder gerade abgeschlossene Sanierung.

 

 

 

 

 

 

 

P1020930 Als erstes besuchten wir das denkmalgeschützte Kloster in Rottenbuch, dessen Dachstuhl im letzten Herbst lichterloh brannte. Von dem Dach, war nur noch das verkohlte Gerippe übrig und das Löschwasser sorgte in den darunter liegenden Geschossen dafür, dass die gerade frisch renovierten Räume erneut ein Sanierungsfall sind. Frau Beate Nutsch (Tragwerksplanerin) erklärte der Studierendengruppe alle Details der statischen wie auch aller anderen bautechnischen Belange des Bauwerks während der Sanierung, sowohl vor als auch und nach dem Brand.

 

 

 

 

 

P1020857 Als nächstes stand die Besichtigung der Baustelle der Echelsbacher Brücke auf dem Programm. Herr Prause vom staatl. Bauamt Weilheim-Schongau führte die Gruppe und beantwortete alle Fragen.. Die denkmalgeschützte Betonbogenbrücke wird mit einem zusätzlichen neuen Bogen ausgestattet, die Fahrbahn komplett erneuert und die historischen Bögen bleiben als Denkmal bestehen.

 

 

 

 

 

 

 

 

P1020924 Nach einer Übernachtung in Kempten besichtigten die Gruppe das Illerkraftwerk in Kempten (geführt von Herrn Bruckner). Das Kraftwerk ist ein spektakuläres Betonbauwerk, das bereits viele Architekturpreise erhalten hat. In direkter Nachbarschaft befindet sich das historische Brückenensemble der zwei Stampfbetonbrücken und der frisch instandgesetzten Holzbrücke: König Ludwig Brücke.

 

 

 

Herr Wiedemann, Leiter des Tiefbauamtes der Stadt Kempten erläuterte die gesamte Sanierung sowohl logistisch als auch technisch. (https://www.youtube.com/watch?v=8NNjJVGLO1o)

 

Danach durften wir noch die Basilika St. Lorenz besuchen und bekamen von Messmer, Herrn Lux eine beeindruckende Führung. Frau Therese Waldmann, Stadt Kempten zeigte uns als Abschluss das ebenfalls frisch sanierte Zumsteinhaus. Es konnte erstaunlich viel erhalten werden und wird in Zukunft als Museum der Stadt Kempten geöffnet werden.

 

Das Programm der Exkursion war sehr informativ und ein Dank geht an alle Ansprechpartner vor Ort, die uns geführt haben und offen für unsere Fragen waren. Nur das Wetter hätte besser sein können….