News

Erstsemesterwochenende in Rosenheim WS 2018/19

[19|11|2018]

Freitag, den 02.11.2018

Die Erstsemester haben sich am 02.11.2018 mit Vertreter aus der Fachschaft um 9 Uhr an der Hochschule mit Prof. Slominski getroffen und sind dann zu ZM-I - Zilch + Müller Ingenieure GmbH an der Donnersberger Brücke gefahren. Dort wurden alle von Herrn Lenz empfangen, der das Unternehmen vorstellte. Der zweite Teil des Besuchs bei ZM-I beinhaltete die Besichtigung des Wohnungsbauprojekts auf dem ehemaligen Werksgelände von Meiller Kipper in Moosach.

 

Erstsemester02 Die Eigenheit dieses Projekts war der Wasserdruck von unten auf das Gebäude, was durch Mikropfahlgründungen gelöst wurde. Auf der Baustelle wurde am Beispiel von einem Gebäude das Projekt erklärt, dessen Decke der Dachterrasse mehr Bewehrung benötigt als ein normales Flachdach. Die Tiefgarage wurde mit großen Unterzügen ausgebaut, damit die Last des Gebäudes aufgenommen werden konnte.

 

Nach der Besichtigung der Baustelle ist die Exkursionsgruppe nach Rosenheim gefahren. Zur Überbrückung einer kurzen Verzögerung kehrten alle auf eine Stärkung im Gasthaus ein, um dann gut gestärkt zur fußläufigen Jugendherberge zu wandern.

 

Dort angekommen traf man sich mit Prof. Slominski und Prof. Kustermann, die für den Abend angereist waren. Nach einem ausgiebigen Abendessen begann der Brückenbauwettbewerb, 5 Teams à 4 Leute sollten mit 200 Schaschlikspießen die 30 cm lang waren, einer Rolle Kreppband und einer Rolle Bindfaden eine Brücke bauen. Diese sollte zwei Tische die einen Meter entfernt waren überspannen. Nach ungefähr zwei Stunden wurden die Brücken getestet mit einem Kraftmessgerät und einem Wassereimer der in halb Kilo schritten befüllt wurde. Die Brücken versagten teils nach einem und teils nach fünf Kilo je nach Konzept und Ausführung der Planung. Danach verabschiedeten sich Prof. Slominski und Prof. Kustermann und bedankten sich bei der Fachschaft für ihre Arbeit.

 

Erstsemester03 Erstsemester04

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Samstag, den 03.11.2018

Der zweite Tag des Erstsemesterwochenendes konnte ganz entspannt angegangen werden, da für den Tag eine Wanderung am Inn geplant war, welche nach einem großzügigen Frühstücksbüffet inklusive Rührei, Speck und vielen weiteren Schmankerln startete.

 

Erstsemester05 Bei bewölktem Himmel, aber angenehmen Temperaturen spazierte die Truppe am Ufer des Inns entlang und passierte nach etwa einer Stunde das Rosenheimer Laufkraftwerk. Im Anschluss daran ging es weiter in den nahegelegenen Ort Thonsau.

Dort angekommen luden die Örtlichkeiten zu einer Stärkung ein, sodass der lange Heimweg mühelos bewältigt werden konnte.

Nach letztlich vier Stunden Wandern kamen wir erschöpft, aber gut gelaunt in der Jugendherberge an.

Für ein leckeres Abendessen wurde seitens der Fachschaft sofort gesorgt, welches redlich verdient war. Der letzte Abend wurde bei gemeinsamen Snacks, Bier und Gemeinschaftsspielen ausgeklungen.

 

Sonntag, den 04.11.2018

Das Wochenende neigt sich dem Ende zu. Nachdem die Überbleibsel von Samstagnacht beseitigt waren, gab es wieder ein ausgiebiges Frühstück, das auf die unliebsame Aufgabe des Hausputzens vorbereitete. Zum Abschluss des Wochenendes gab es noch ein Gruppenfoto. Der Fußmarsch zum Rosenheimer Bahnhof trieb auch die letzte Müdigkeit aus den Beinen, sodass die Heimreise nach München unbeschwert verlief.

Alles in Allem war es ein schönes Wochenende, auf dem neben viel Spaß auch das fachliche Programm und das Kennenlernen der Professoren, Fachschaftsvertretern und Kommilitonen im Vordergrund stand. Wissenswertes aus der Praxis und erste Erfahrungen im Brückenbau formten die alljährliche Erstsemesterexkursion.

 

Erstsemester06

 

Zum Schluss noch ein Dankeschön und großes Lob an Alle, die am letzten Tag geputzt und aufgeräumt haben. Auch die Fachschaft hat Großes geleistet und deswegen auch an alle Mitglieder der Fachschaft, die sich um die Organisation, Essen und Unterkunft gekümmert haben. Ebenso Danke an die Professoren, die dabei waren und das Brückenbauen, Gewichtschätzen und Berichteschreiben mit Unterschriften für die Baustoffübung versüßt haben!

München, 08.11.2018

 

Hier der Exkursionsbericht als PDF