News

Wasserkraft - Exkursion; Vorlesung -Wasserbau und Hochwasserschutz-

[23|12|2016]

Studierende der Master-Vorlesung „Wasserbau und Hochwasserschutz“ der Hochschule München besuchen die Wasserkraftanlage in Finsing samt Schwemmgutmuseum.

Im November besuchten die Studierenden der Master - Vorlesung „Wasserbau und Hochwasserschutz“ von Prof. Dr.-Ing Ackermann die Wasserkraftanlage in Finsing. Die 1924 in Betrieb genommene Wasserkraftanlage ist das erste Laufwasserkraftwerk der Kraftwerksgruppe „Mittlere Isar". Über ca. 54 km werden in diesem Abschnitt der Isar derzeit ca. 450 Mio kWh Strom erzeugt. Etwa 50 % dieser Strommenge nutzt die Deutsche Bahn AG für den klimaschonenden Betrieb ihres Bahnverkehrs.

Bis vor Kurzem wurde die gesamte Kraftwerkskette der Uniper Kraftwerke GmbH von Finsing aus gesteuert. Mittlerweile hat diese Funktion die Leitwarte in Landshut zentral übernommen. Damals wie heute liegt der Schlüssel zum Erfolg in einem Mix aus hervorragenden Engineering, kaufmännischem Kalkül, hoher Motivation der Mitarbeiter und unternehmerischem Weitblick.

Besonders interessant war auch das Schwemmgutmuseum, in dem von Tennisbällen bis zu Motorrädern und Komponenten von Flugzeugtragflächen exemplarisch ausgestellt ist, was sich über die Jahre im Stauraum und vor dem Turbinenrechen angesammelt hat.

Die Exkursionsgruppe bedankt sich ganz herzlich bei dem Kraftwerksgruppenleiter, Herrn Durner, für die sehr interessanten Ausführungen.

 

wasserkraft1

Bildquelle: Übersichtsfoto: Uniper Kraftwerke GmbH

 

wasserkraft2