News

Forschungs- und Promotionskolloquium des Labors für Stahl- und Leichtmetallbau der Fakultät für Bauingenieurwesen an der Hochschule München.

[21|11|2016]

Aufgrund der derzeitig erfreulich hohen Anzahl an Forschungsprogrammen und der daraus resultierenden hohen Anzahl an wissenschaftlichen Mitarbeitern wurde am Mittwoch, den 16.11.2016, erstmalig ein Forschungskolloquium des Labors für Stahl – und Leichtmetallbau abgehalten.

 

Dabei hatten die teilnehmenden Jungwissenschaftler die Möglichkeit den Fachvorträgen der promovierenden Kollegen Bues, Ehard und demnächst Weinert beizusitzen sowie eigene Vorträge aus ihren Themengebieten vor den Kollegen und betreuenden Professoren Dürr, Engelhardt und Schuler zu präsentieren.

 

Ziel der Veranstaltung war es den internen Wissenstransfer und die Zusammenarbeit zu fördern und gleichzeitig die Mitarbeiter durch Präsentationen ihrer Ergebnisse aus Forschungsprojekten oder Masterarbeiten zu schulen. So wurde gemeinsam über die Vorträge diskutiert und Optimierungsvorschläge durch die erfahrenen Kollegen und Institutsleiter gegeben.

 

Die Veranstaltung, die bis in den späten Abend mit anschließendem Zusammensetzen im Café K6 ging, war nach Aussage aller Beteiligten ein voller Erfolg. Im Januar ist ein weiteres Kolloquium des Labors für Stahl- und Leichtmetallbau mit dem Baustofflabor von Prof. Dauberschmidt geplant. Auch hier stehen der fächerübergreifende Wissenstransfer, die teambildende Maßnahme sowie die generelle Unterstützung der Labore untereinander im Vordergrund. Die zweitätige Veranstaltung soll mit einem gemeinsamen Skiausflug enden. Insofern wird dieses Kolloquium sicherlich ebenfalls eine gelungene Veranstaltung werden.